Schlagwort-Archiv: dm

Das neue DM Windelvlies im Test

Seit kurzer Zeit gibt es bei DM auch Windelvlies von der Eigenmarke Pusblu, und die Stoffwindelcommunity scheint in heller Aufregung. Kein Wunder, denn bisher konnte man Zubehör für Stoffwindeln eben oft nicht um die Ecke in der nächsten Drogerie kaufen. Ich habe unser Windelvlies meistens bei einer größeren Internetbestellung auf Vorrat besorgt oder bin von Bonn nach Königswinter gefahren, in den einzigen mir bekannten Laden, der das Disana Papiervlies vorrätig hat.

Nachdem ich davon gehört habe, bin ich gleich mal in Bonn auf die Suche nach dem DM-Windelvlies gegangen. Direkt in der Kaiserpassage nahe des Hauptbahnhofs bin ich fündig geworden. Da liegt es bei den Alana-Produkten und Mullwindeln. Die Rolle hat 100 Blatt und kostet 3,95 €.

IMG_2997

Ich habe sie also direkt mal mit nach Hause genommen und mit dem Disana-Windelvlies, das wir sonst benutzen, verglichen. Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Rollen nicht, die einzelnen Blätter haben bloß eine andere Struktur.

IMG_2999 IMG_3001

Der größte Unterschied ist wahrscheinlich die Länge: während das Disana-Vlies etwa 36 cm lang ist, bringt ein Blatt des Pusblu-Produktes es nur auf 28 cm. Beide sind 16 cm breit. Hier mal zwei Blätter Vlies von Pusblu und Disana nebeneinander und neben einem Little Lamb Fleecy Liner:

IMG_3003 IMG_3004

Derzeit wickeln wir hauptsächlich mit Überhosen von Blueberry und Milovia, jeweils in der one size Ausgabe. Da drin steckt dann je ein Baumwollprefold, eine Fleeceeinlage, und obendrauf kommt das Papiervlies. Das Vlies von Disana bedeckt die Einlagen komplett und kann noch oben und unten unter die Laschen geschoben werden, während das Vlies von Pusblu oben und unten jeweils noch ein Stück freilässt – egal ob in der Blueberry Capri oder der Milovia Überhose. Auf den Bildern sieht man es (auch wenn die Windeln insgesamt nicht so schön gestopft sind): in der oberen Reihe steckt das Pusblu Vlies links in der Capri, unten ist es dann rechts in der Milovia Überhose, und es bleibt immer ein Stück unbedeckt.

IMG_3005 IMG_3006

IMG_3007 IMG_3008

Ansonsten sind beide Vliessorten mehrfach waschbar, dabei knittern sie bloß etwas und werden dadurch noch ein bisschen kleiner. Laut Hersteller kann man sie auch einzeln bei voller Spülleistung in der Toilette entsorgen, was ich aber nur selten mache – im Altbau weiß man nie und ein verstopftes Klo kann ich wirklich nicht gebrauchen.

IMG_3120 IMG_3121

Mein persönliches Fazit ist, dass ich wohl weiter den Versand oder den längeren Weg auf mich nehmen werde, um das Disana-Vlies zu kaufen. Einfach nur, weil es länger ist und damit besser in unser Windelsystem passt. In die etwas kürzeren All-in-one Windeln passt es ganz gut rein, aber die sortieren wir langsam schon aus, da sie dem großen Baby nicht mehr richtig passen.

Wenn ich noch mal Neugeborenenwindeln brauche, werde ich vielleicht zu Pusblu wechseln – wobei beim gestillten Neugeborenen Windelvlies gar nicht so viel Sinn macht. Für uns wäre also eine zweite Größe Vlies mit etwa 8-10 cm mehr Länge deutlich besser! Dann würde ich wegen des Preises und der direkteren Verfügbarkeit sofort Pusblu-Vlies nehmen.

tl;dr: DM hat jetzt Windelvlies! Wären die Blätter länger, würde ich es auch benutzen.

 Disana  Pusblu
 Preis  4,90 € für 100 Blatt  3,95 € für 100 Blatt
 Verfügbarkeit laut Hersteller in 4 Läden in Bonn in vielen DM-Filialen
 Größe 36 x 16 cm 28 x 16 cm
Sonstiges waschbar und einzeln in der Toilette entsorgbar  waschbar und einzeln in der Toilette entsorgbar