Schlagwort-Archiv: brot

Bierbrot

Nachdem das Haferbrot hier sehr gut angekommen ist, habe ich noch weitere Brote aus meinem Game of Thrones Kochbuch gebacken. Das schöne an diesen Rezepten ist, dass die Brote alle sehr einfach sind und mit Trockenhefe gebacken werden – man muss also weder frische Hefe noch Sauerteig im Haus haben.

Für das Bierbrot wird eine Flasche Schwarzbier (ich habe Köstritzer genommen) mit verschiedenen Mehlen verarbeitet. In diesem Fall war das eine lustige Mischung aus dem, was wir noch da hatten – Weizenmehl Typ 405 und 550, Hafermehl und sogar etwas Maismehl. Dadurch ist das Brot sehr hell geworden, für ein dunkleres bietet sich natürlich Roggen- bzw. Vollkornmehl an. Mit 500 ml Bier kommt man bei einer größeren Menge raus, die für drei Brote reicht. Hier der Teig nach dem Kneten, nach etwa einer Stunde, und ein paar weiteren Stunden Gehzeit:

IMG_1857 IMG_1859 IMG_1860

Da kam also wirklich ein bisschen was zusammen. Ich habe also zwei ovale Laibe und ein Kastenbrot draus gemacht, weil ich irgendwo im Hinterkopf habe, dass sich die Kastenform etwas länger frisch hält. Das war am Ende allerdings unnötig, weil wir alle drei Brote doch sehr schnell vernichtet haben.

IMG_1861 IMG_1862

So hatten wir mit wirklich wenig Aufwand leckeres, frisches Brot. Deshalb habe ich ein paar Tage später auch noch das Weißbrot aus dem gleichen Buch hinterher gebacken (auf den Bildern aufgeschnitten), das übrigens auch sehr gut ist.

Haferbrot

Meine liebe Freundin Dr. S. weilt jetzt wieder in Deutschland und ist direkt bei mir um die Ecke eingezogen. Und zu so einem Einzug darf natürlich Brot und Salz nicht fehlen. Da ich als Hausfrau und Mutter ja jetzt Zeit für sowas habe, habe ich das Brot selbst gebacken. Und zwar das Haferbrot mit Datteln und Äpfeln aus dem Game of Thrones Kochbuch.

Das Rezept ist für zwei Brote ausgelegt, sodass auch noch ein Laib für uns übrig geblieben ist. Lange gehalten hat er allerdings nicht, das ist mit frischem Brot ja immer so eine Sache.

Das Brot wird mit Hefe gebacken und muss mit insgesamt ca. 2 Stunden auch nicht allzu lange gehen. Es ist also echt schnell gebacken und wirklich lecker.