Archiv für den Monat: September 2015

Nutellatorte

Vor ein paar Wochen bekam ich eine Nachricht mit dem Link zu folgendem Video:

Tja, die Absenderin dieser Nachricht hatte heute Geburtstag. Also ratet mal, was sie von mir bekommen hat.

Das Rezept benutzt Cup-Maße, und so kam ich auch endlich mal dazu, meine amerikanischen Messlöffel einzusetzen. Im Rezept sind zwar auch Mengen in Gramm angegeben, ich habe allerdings bemerkt, dass sich die teilweise ganz schön von dem unterscheiden, was ich so gemessen habe. So passte bei mir zwar die Angabe der Sahne ziemlich genau, aber 2/3 Cup Nutella waren bei mir ganze 200 g, also doppelt so viel wie angegeben!

 

Was ich hingegen nicht gedacht hätte, ist wie leicht die Oreo-Creme von den Keksen abgeht. Die Cremeschicht ist dabei komplett ganz geblieben.

Da heavy cream und vanilla extract in der Deutschen Küche keine weit verbreiteten Lebensmittel sind, habe ich stattdessen Schlagsahne und Vanillezucker verwendet. Anscheinend ist es ein bekanntes Problem, dass die Creme oft zu flüssig wird und die Schichten sich nicht ordentlich trennen. Laut Rezept soll das aber auch mit Schlagsahne funktionieren, solange man die leicht steif schlägt. Was soll ich sagen, bei mir hat das leider gar nicht geklappt. Anfangs war die Creme schön fluffig, aber nachdem ich den Zucker hinzugefügt habe, ist sie komplett flüssig geworden.

 

Also habe ich es mit zwei Tüten Sahnesteif probiert, aber leider hat auch das nicht geholfen. Am Ende habe ich die dunkle und die helle Schicht dann vertauscht, weil die dunkle etwas dickflüssiger war, und das hat den Schichteffekt dann einigermaßen gerettet. In der Mitte war der Kuchen dann noch etwas flüssig, ein bisschen länger Backen hätte ihm also ganz gut getan. Aber lecker war er auf jeden Fall!

Herzlichen Glückwunsch, N.!